Ausbau des Flugplatzes Merzbrück

18. April 2019

Nach vielen Jahren der Vorbereitung kann der Flugplatz Merzbrück nun endlich ausgebaut werden. In dieser Woche hat das Land NRW den Förderbescheid über vier Millionen Euro zugestellt.

Die Umbaumaßnahmen haben mehrere Ziele: Erstens wird die Start- und Landebahn verschwenkt und kann dadurch verlängert werden. Durch die Verschwenkung werden die Flugzeuge zukünftig parallel zur Autobahn 44 starten und landen und die Anwohner dadurch entlastet. Außerdem kann die Trasse der Euregiobahn nun eine Oberleitung bekommen, sodass dort künftig Elektro-Triebwagen eingesetzt werden können.

Rund um den Flugplatz wird ein neues Gewerbegebiet entstehen und das Gelände wird in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und der FH Aachen zum Forschungsflugplatz ausgebaut.

Die Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers begrüßt die Entwicklung: „Der Ausbau ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Hochschulen werden hier in Merzbrück an der Zukunft des Fliegens forschen und dadurch neue Arbeitsplätze entstehen. Das sind gute Nachrichten für unsere Region.“

Themen: Infrastruktur und Verkehr, Wirtschaft, Energie und Industrie, Würselen