Fördermittel für Nordkreis-Vereine

25. März 2021

Mit dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ unterstützt das Land NRW Sportvereine, die eigene Vereinsstätten in ihrem Besitz haben. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Landessportbund sichert hierbei eine gute Beratung der Vereine zu.

Positive Bescheide erhalten jetzt fünf Vereine in Alsdorf. Der Reiterverein Schleibacher Hof erhält rund 12.500 Euro zur Sanierung eines Balkons, die Christus-König-Schützen in Busch werden bei der geplanten Sanierung der Toilettenanlagen mit 16.000 Euro unterstützt, der Hoengener Turnclub erhält eine Förderung von 22.000 Euro, um sein Vereinsheim zu modernisieren und eine Calisthenics-Anlage zu erstellen. Mit mehr als 140.000 Euro gefördert wird außerdem die KG Scharwache, die in ihrem Vereinsheim die Heizungsanlage, die Fenster und das Dach sanieren wird. Schließlich erhält der Sportfischerverein 30.500 Euro zur Sanierung eines Teichs.

Bereits in der vergangenen Woche erhielt die St. Hubertus-Schützengilde Morsbach die Förderzusage, um die Sanitäranlagen und das Dach des Schützenheims zu sanieren sowie die Kühlanlage auszutauschen. 85 Prozent der geplanten Kosten – 98.600 Euro – wird das Land übernehmen.

Eva-Maria Voigt-Küppers, Landtagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende für den Sport- und Kulturbereich, begrüßt diese Förderung:

„Vereinsheime sind wichtige Treffpunkte für die Mitglieder. Ein Großteil des Vereinslebens und der Gemeinschaft spielt sich dort ab. Auch vor dem Hintergrund der derzeitigen Einschränkungen ist eine Sanierung sehr zu begrüßen. Die Sportlerinnen und Sportler der Vereine können nach der Modernisierung sicher noch motivierter und erfolgreicher trainieren, Wettbewerbe abhalten und Gäste empfangen.“

Themen: Im Wahlkreis