Im Haus des Grenzlandkarnevals

29. März 2019

Seit ungefähr zweihundert Jahren existieren Karnevalsvereine in Nordrhein-Westfalen. Diese Geschichte für das Gebiet des ehemaligen Regierungsbezirkes Aachen (Erkelenz bis Monschau, Aachen bis Düren) zu dokumentieren, ist die Aufgabe des Hauses des Grenzlandkarnevals in Würselen.

Eva-Maria Voigt-Küppers hat in der vergangenen Woche das Haus des Grenzlandkarnevals besucht. Das Archiv- und Dokumentationszentrum befindet sich in Trägerschaft des VKAG (Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandvereine e.V.), dem Dachverband von über 160 Karnevalsvereinen im Aachener Grenzland.

Mit über 120.000 Archivalien ist das Haus des Grenzlandkarnevals das zweitgrößte Archiv- und Dokumentationszentrum seiner Art in Nordrhein-Westfalen. Das Archiv umfasst u. a. Presseartikel, Festschriften, Einladungen, Eintrittskarten, Sitzungsprotokolle, Geschäftsdokumente von Vereinen, Schallplatten, Musik- und Videokassetten und über 14.000 Karnevalsorden, die die Vielfalt und lange Geschichte des karnevalistischen Brauchtums in der Aachener Region veranschaulichen.

Darüber hinaus werden in einer Ausstellungsfläche, besondere Exponate des Archivs ausgestellt.

Weitere Informationen sind auf der Website des VKAG zu finden:
http://www.grenzlandkarneval.de/

Themen: Im Wahlkreis, Würselen